2019 wird spannend: Funktioniert die Kontrolle der neuen Zentralen Stelle?

Die Zentrale Stelle nimmt ab Neujahr 2019 ihre Arbeit auf und prüft dann die Lizenzierung von Verkaufsverpackungen sowie sämtliche Datenmeldungen der Inverkehrbringer und der dualen Systeme auf Erfüllung der gesetzlichen Pflichten. Bereits das Jahr 2018 wird umfassend von der Zentralen Stelle kontrolliert. Die letzten Zahlen zeigen: Es gibt nach wie vor erhebliche Mengendifferenzen zwischen den Mengen, die an den DIHK gemeldet werden, und jenen, die an die Clearingstelle zur Kostenbeteiligung gemeldet werden. Allein 2016 waren dies Verpackungsmengen mit einem Lizenzwert von ca. 60 Millionen Euro. Die so anfallenden Kosten für die Entsorgung dieser Verpackungen müssen jedes Jahr von anderen dualen Systemen mitbezahlt werden. Hinzu kommen noch die Kosten durch Hersteller und Händler, die ihre Verpackungen gar nicht oder nur teilweise lizenzieren. Die Zentrale Stelle muss dafür sorgen, dass diese Ungerechtigkeit nun endgültig beendet wird!