Umwelt

Klimawandel, Energiewende, Ressourcenverknappung, gesetzliche Vorgaben und geändertes Verbraucherverhalten: Diese ökologischen und gesellschaftlichen Herausforderungen machen einen verantwortungsvollen, nachhaltigen und ressourcenschonenden Umgang mit Verpackungsabfällen und ein Umdenken erforderlich. Eine echte Kreislaufwirtschaft und mehr Einsatz von Recyclingmaterialien ist der beste Weg zu einer nachhaltigeren Wirtschaft und Gesellschaft. Das Schließen von Rohstoffkreisläufen muss Schwerpunkt einer ökologisch ausgerichteten Wirtschaftspolitik sein und ist ein wichtiges Instrument, um die Aktivitäten von Unternehmen zukunftsfähig zu gestalten. Außerdem ist eine gesicherte Rohstoffversorgung wichtig für den Industriestandort Deutschland. Das privatwirtschaftlich organisierte Verpackungsentsorgungssystem in Deutschland hat nicht nur zu Kosteneinsparungen für die Verbraucher geführt. Auch die ökologischen Auswirkungen sind beachtlich: Europaweit gilt Deutschland als Recyclingweltmeister neben Dänemark und Holland. Und von einem Müllnotstand, vor dem Anfang der 90er Jahre noch gewarnt wurde, ist keine Rede mehr. Dieses System gilt es nun im Sinne der Umwelt weiterzuentwickeln.

Hier geht es zu den Beiträgen.

Plastikmüllgebinde vor ihrer Verarbeitung zu Plastikgranulat | © David Plas

Plastikmüllgebinde vor ihrer Verarbeitung zu Plastikgranulat | © David Plas